Wir über uns

„die Perle“ – biblisches Lebensstilzentrum

  •    - will alte Lebensweisheiten aus der Bibel wiederentdecken helfen und für den modernen Menschen nutzbar
          machen.
  •    - will für die Bürger in den umliegenden Bezirken praktische Lebenshilfe im Alltag und in besonderen
          Situationen bieten.
  •     -soll ein Platz sein, an dem Sie sich mit Menschen austauschen können, für die die Bibel Gottes Wort und
          Ratgeber ist.
  •     -soll ein Veranstaltungsort und Treffpunkt für alle Menschen mit ihren geistig-seelischen, körperlichen, sozialen
          und spirituellen Bedürfnissen sein.

          Um den ganzen Menschen zu erfassen, gibt es eine breite Angebotspalette aus allen Lebensbereichen
          (Gesundheit, Pädagogik, Ernährung,
    Soziales, Kultur, Religion, u.v.m.)

Die Initiative „die Perle“ wird von ehrenamtlichen Mitarbeitern in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen getragen.

Dazu gehören beispielsweise die LLG (Liga Leben und Gesundheit), ADRA Österreich (Adventist Development and Relief Agency), die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten und andere mehr.

Grundkonzept:

„Wiederum gleicht das Himmelreich einem Kaufmann, der gute Perlen suchte, und als er eine kostbare Perle fand,
ging er hin und verkaufte alles, was er hatte, und kaufte sie“ (Matthäusevangelium 13, 45 + 46)

Neues im Leben kann wertvoll sein, wie eine Perle. Manchmal lohnt es sich Gewohntes zu überdenken und eventuell abzulegen. Das ist ein Grundgedanke,
der hinter diesem Konzept steht. Gleichzeitig will dieses Konzept den Wert biblischer Lebensweisheiten entdecken helfen. Die positiven Erfahrungen mit
der Bibel als Ratgeber für unser Leben, haben Menschen dazu veranlasst, diese „Perlenerfahrung“ für Ihr Leben umzusetzen. Deshalb können Sie in der
Perle Menschen finden, die ihren Lebensstil auf der Grundlage der Bibel aufbauen wollen und das schließt alle Lebensbereiche ein - körperliche, seelische
und geistige.

In diesem Sinn sind auch die Angebote und Veranstaltungen zu verstehen.
Wir sind auf der Suche nach dem, was Gott für uns als Menschen, am besten findet und das suchen und teilen wir auch gernemit anderen Menschen. Eine
der Grundregeln dabei ist, dass wir uns als Menschen nicht klüger finden als der, der uns ins Leben gerufen hat:

„Die Ehrfurcht vor Gott ist der Weisheit Anfang. Klug sind alle, die danach tun.“ (Psalm 111, 10)

Es ist höchst interessant wenn man diesen Ansatz wählt, wie sich die einzelnen Aussagen der Bibel wie ein Puzzle zusammenfügen. Es ist deshalb auch nicht nötig, Korrekturen an der Bibel vor zu nehmen, sondern man kann vielmehr lernen zu erkennen, wie die Korrekturen Gottes, die er in der Bibel
niederschreiben ließ, unser persönliches Leben nicht nurbereichern, sondern erfüllt gestalten, froh machen und frei:

  • Ob es Ratschläge für die Ernährung und Gesundheit sind - mittlerweile schon Jahrtausende alt und trotzdem aktuell.
  • Ob es die Vorschläge für ein Familienleben oder Beziehungen sind - wer es ausprobiert, erlebt auch heute noch, dass ein Zusammenleben in einer Ehe
    möglich ist. Kinder können auch heute noch eine Freude sein, wenn man ihnen innere Werte, und nicht nur „Sachwerte“ vermittelt, ihnen Aufmerksamkeit
    schenkt, und bei all den nötigen Grenzen, die es zu ziehen gilt, trotzdem vermittelt, dass sie von uns geliebt sind und, dass Gott sie liebt, wie Jesus es
    ausgedrückt hat.
  • Ob es Fragen der Beeinflussung durch Musik, Literatur oder Medien sind. Womit wir uns beschäftigen, das prägt uns. Womit sollen wir uns beschäftigen?
    Was prägt uns in welchem Ausmaß?
  • Ob es soziale Fragen sind, die Bereitschaft sich für andere einzusetzen bis hin zu Erbstreitigkeiten - Die biblischen Ansätze sind höchst interessante und befreiende.
  • Ob es Fragen der Beeinflussung aus dem „Jenseits“ sind, Zukunftsvorhersagen oder andere sogenannte „Kräfte“ in unserem Leben - die Aussagen Gottes
    in der Bibel sind dazu ganz klare und praktische.
  • Ob es Fragen des Lebens und des Sterbens sind - was kommt nach dem Tod - oder kommt nichts?!?
  • Ob es christliche bzw. theologische Fragen sind - man muss nicht studiert haben, um die Bibel verstehen zu können, aber man kann die Bibel im Gespräch mit
    Gott (Gebet) studieren, um sie verstehen zu können. Nicht was Menschen darüber sagen ist entscheidend, sondern was man selbst mit und von Gott
    erfahren kann, das macht es spannend und klärt für jeden persönlich, was an diesem Buch dran ist, und welcher Gott dahinter steht: Der Strafende? Der
    Liebende? Der alles Verzeihende und Vergessende? Der Nachtragende? Der, den sich die Menschen gemacht haben?
    Oder vielleicht auch der, der alles versucht hat, um jeden Menschen für das wirklich Gute zu gewinnen? Und der, der diese Welt nicht alleine gelassen hat,
    sondern in Jesus Christus bald wieder zu dieser Erde kommen wird?

In der „Perle“ finden Sie also die verschiedensten Anregungen und Hilfestellungen für das Leben.
Nachdem die meisten Menschen, die sich hier engagieren ehrenamtlich tätig sind und daher auch nicht immer Zeit haben, kann die Perle leider nur zu bestimmten Zeiten geöffnet sein. Deshalb gibt es Kurse, Seminare und wöchentliche Gottesdienstveranstaltungen.

Wenn Sie Fragen haben, dann sind Sie herzlich eingeladen, zu den Öffnungszeiten einfach vorbei zu kommen oder Sie können uns per Mail oder Post kontaktieren. Wir werden uns bemühen, Ihnen so bald wie möglich eine Antwort zukommen zu lassen.